Taping
 

HierTaping.

Aku - Medi - Dolo - Chiro - Kinesio - Taping, sicher gibt es noch mehr Namen, die alle das Gleiche meinen:

Eine erstaunliche, überraschend effektive Form der Schmerztherapie. (Und mehr, s. unten.) Alle verwenden ein spezielles "Tape" (Band) das besonders dehnbar und anpassungsfähig ist. Der in besonderer Weise aufgebrachte Acrylkleber haftet sicher auf der Haut und verursacht fast nie allergische Reaktionen. Nach meinen Erfahrungen vertragen selbst Patienten mit einer Allergie auf herkömmliche Pflaster das Band ohne Probleme.
Über den Sport kam diese innovative Idee des Japaners Kenso Kase nach Deutschland. Hier wurde sie weiter entwickelt und wurde so von Kenso Kases "Kineso Tex" - Kinesio-Taping - zum Meditape, zum Chirotape zum Dolotape. Die Methode wird bei uns erst seit wenigen Jahren angewendet und die Technik des Auftragens wird ständig um neue Nuancen erweitert. Die Indikationen sind sehr breit gefächert und es werden immer mehr.

  •  HWS-Beschwerden, Bandscheibenvorfall, Skoliosen, Ischiasschmerzen, Lumbalgie (Hexenschuss) Fersensporn, Schulter- Arm- Bein- Knie- Hüftprobleme usw.
  • Erfolge gibt es auch bei der Beeinflussung innerer Organe. Harninkontinenz, Menstruationsbeschwerden, MS-Spätfolgen, Lymphödeme (Arme und Beine), Polyneuropathie, Kopfschmerz, Migräne, Tinnitus und die Spätfolgen eines Schlaganfalls.
  •  Trainings- und Wettkampf- Unterstützung im Sport

Das Band (Tape) bleibt im Allgemeinen eine Woche auf der Haut dann wird es erneuert oder entfernt. Man kann damit schwimmen, duschen, baden, sich ungehindert bewegen, man darf sogar darunter schwitzen, die Haut atmet durch das Material.

Unglaublich?  - Ausprobieren!

Zurück

www.nhgp.de Gunter Preine - Heilpraktiker